Informationspflicht nach DSGVO

Die folgenden Informationen sind eine kurze, verständliche und transparente Zusammenfassung der in der Datenschutzerklärung enthaltenen Informationen über den Datenadministrator, den Zweck und die Methode der Verarbeitung personenbezogener Daten und Ihre Rechte im Zusammenhang mit dieser Verarbeitung in der Form, die zur Erfüllung der DSGVO-Informationen erforderlich ist Verpflichtung. Einzelheiten zur Verarbeitungsmethode und zu den an diesem Prozess beteiligten Unternehmen finden Sie in der angegebenen Richtlinie.

Wer ist der Datenverantwortliche?

Der Administrator der personenbezogenen Daten (im Folgenden als Administrator bezeichnet) ist eine natürliche Person "Olaf Meissner" mit Wohnsitz in Lodz, die Dienstleistungen elektronisch über die Website erbringt

Wie können Sie den Datenverantwortlichen kontaktieren?

Sie können den Administrator auf eine der folgenden Arten kontaktieren:

  • E-Mail-Adresse - info@online-sklep-polski.de

  • Telefonanschluss - +48 733 644 002

  • Kontaktformular - erreichbar unter: / Kontakt

Hat der Administrator einen Inspektor für personenbezogene Daten ernannt?

Gemäß Art. 37 DSGVO hat der Administrator keinen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Bei Fragen zur Verarbeitung von Daten, einschließlich personenbezogener Daten, wenden Sie sich bitte direkt an den Administrator.

Woher erhalten wir personenbezogene Daten und aus welchen Quellen?

Die Daten stammen aus folgenden Quellen:

  • von betroffenen Personen

Was ist der Umfang der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten?

Die Website verarbeitet gewöhnliche personenbezogene Daten , die von den betroffenen Personen freiwillig angegeben werden
(z.B. Vor- und Nachname, Login, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse usw.)

Der genaue Umfang der verarbeiteten Daten ist der Datenschutzerklärung zu entnehmen .

Was sind die Zwecke der Datenverarbeitung durch uns?

Die von den Nutzern freiwillig angegebenen personenbezogenen Daten werden zu einem der folgenden Zwecke verarbeitet:

  • Implementierung elektronischer Dienste:
    • Registrierungs- und Wartungsdienste für Benutzerkonten auf der Website und zugehörige Funktionen
    • Newsletter-Dienste (einschließlich Versand von Werbeinhalten mit Einwilligung)
    • Dienste zum Kommentieren / Liken von Einträgen auf der Website ohne Registrierung
  • Kommunikation des Administrators mit Benutzern in Bezug auf die Website und den Datenschutz
  • Wahrung des berechtigten Interesses des Verantwortlichen

Was sind die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung?

Die Website erhebt und verarbeitet Benutzerdaten auf der Grundlage von:

  • Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG ( Allgemeine Datenschutzverordnung)
    • Kunst. 6 Sek. 1 lit. und die
      betroffene Person hat der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke zugestimmt
    • Kunst. 6 Sek. 1 lit. b die
      Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person erforderlich ist
    • Kunst. 6 Sek. 1 lit. f die
      Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Administrators oder eines Dritten erforderlich ist
  • Gesetz vom 10. Mai 2018 zum Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt 2018, Pos. 1000)
  • Gesetz vom 16. Juli 2004 Telekommunikationsgesetz (Gesetzblatt von 2004, Nr. 171, Pos. 1800)
  • Gesetz vom 4. Februar 1994 über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Gesetzblatt 1994 Nr. 24 Punkt 83)

Welches berechtigte Interesse verfolgt der Administrator?

  • Zur möglichen Geltendmachung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen - Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), das in der Wahrung unserer Rechte besteht, insbesondere;
  • Um das Risiko potenzieller Kunden einzuschätzen
  • Um geplante Marketingkampagnen auszuwerten
  • Direktmarketing umsetzen

Wie lange verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Die angegebenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nur für die Dauer der vom Administrator im Rahmen der Website erbrachten Dienstleistung gespeichert. Sie werden innerhalb von 30 Tagen nach Beendigung der Leistungserbringung gelöscht bzw. anonymisiert (z.B. Löschung eines registrierten Benutzerkontos, Abmeldung von der Newsletterliste etc.)

In Ausnahmefällen kann diese Frist zur Wahrung des berechtigten Interesses des Administrators verlängert werden. In einer solchen Situation speichert der Administrator die angegebenen Daten ab dem Zeitpunkt der Aufforderung zur Entfernung durch den Benutzer nicht länger als 3 Jahre im Falle eines Verstoßes oder vermuteten Verstoßes gegen die Bestimmungen der Website-Bestimmungen durch die betroffene Person.

Wer ist der Empfänger der Daten, einschließlich personenbezogener Daten?

Der einzige Empfänger der Daten ist in der Regel der Administrator.

Die Datenverarbeitung kann jedoch anderen Unternehmen anvertraut werden, die Dienstleistungen für den Administrator erbringen, um den Betrieb der Website aufrechtzuerhalten.

Zu diesen Einrichtungen gehören unter anderem:
  • Hosting-Unternehmen, die dem Administrator Hosting- oder verwandte Dienstleistungen anbieten

Werden Ihre personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union übertragen?

Personenbezogene Daten werden nicht außerhalb der Europäischen Union übertragen , es sei denn, sie wurden aufgrund einer individuellen Aktion des Nutzers (z.B. Eingabe eines Kommentars oder Eintrags) veröffentlicht, wodurch die Daten jedem Besucher der Website zur Verfügung gestellt werden.

Werden personenbezogene Daten die Grundlage für eine automatisierte Entscheidungsfindung sein?

Personenbezogene Daten werden nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) verwendet.

Welche Rechte haben Sie im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten?

  • Das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten Die
    Benutzer haben das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen, die auf Anfrage an den Administrator erfolgen

  • Das Recht auf Berichtigung personenbezogener Daten Die
    Benutzer haben das Recht, den Administrator aufzufordern, unrichtige personenbezogene Daten unverzüglich zu berichtigen und / oder unvollständige personenbezogene Daten zu ergänzen, die auf Antrag an den Administrator durchgeführt werden

  • Das Recht, personenbezogene Daten zu löschen Die
    Benutzer haben das Recht, den Administrator aufzufordern, ihre personenbezogenen Daten auf Antrag an den Administrator unverzüglich zu löschen.

    Bei Benutzerkonten besteht die Löschung der Daten in der Anonymisierung der Daten, die eine Identifizierung des Benutzers ermöglichen.

    Beim Newsletter-Dienst hat der Nutzer die Möglichkeit, seine personenbezogenen Daten über den in jeder versendeten E-Mail enthaltenen Link selbst zu entfernen.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Nutzer haben das Recht, die Verarbeitung personenbezogener Daten in den in Art. 18 DSGVO, inkl. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten in Frage zu stellen, die auf Anfrage an den Administrator durchgeführt wird

  • Das Recht, personenbezogene Daten zu übertragen Die
    Benutzer haben das Recht, vom Administrator personenbezogene Daten über den Benutzer in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen maschinenlesbaren Format zu erhalten, die auf Anfrage an den Administrator umgesetzt werden

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Die
    Nutzer haben das Recht, der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten in den in Art. 21 der DSGVO, umgesetzt auf Anfrage an den Administrator

  • Beschwerderecht Die
    Nutzer haben das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde für den Schutz personenbezogener Daten zu beschweren.